Vorheriger Vorschlag

Toilettenpapier aus Recyclingpapier

Warum muss für Toilettenpapier ausgerechnet neues, bedrucktes Papier verwendet werden? Reicht unbedrucktes Recyclingpapier nicht ebenfalls aus? Mein Vorschlag ist, gesetzlich festzulegen, dass Toilettenpapier nur aus Recyclingpapier bestehen darf, dass, wenn man noch einen Schritt weiter geht, auch nicht bedruckt werden darf.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Dialog des Flickens

Solange eine Wirtschaft die auf Konsum und Wachstum basiert die Entscheidungen trifft, solange die Weltpolitiker nicht von Umweltverschmutzung direkt betroffen sind (sprich kein trinkbares Wasser aus dem heimlichen Hahn), solange die Umweltkosten der Produkten nicht mit einbezogen werden, solange die Aufmerksamkeit vor allem auf die Plastiktüten und die Verpackungen im Haushalt (ein Bruchteil des Gesamtabfallaufkommens) gelenkt wird während die Bau- und Produktionsabfälle von BürgerInnen nicht thematisiert werden, solange ehrliche Umwelt- und Politikbildung in den Schulen nicht gefördert wird, solange wir uns die Umwelt nicht leisten "können", werden aus Gipfeln und Dialogen wohl nur einige Flicken verteilt werden. Wir schlafen erstmal weiter während unsere Nasen wie diejenige von Pinocchio wachsen.

weiterlesen

damit möglichkeiten ergriffen werden

die menschen müssen den kopf frei haben und handlungsspielraum haben, um ressourcenschutz betreiben zu können. darum ist die lösung sozialer und psychologischer probleme voraussetzung für die teilnahme breiter bevölkerungsschichten: diskriminierung (sexisimus 50%, rassismus >11%, homo/trans-diskriminierung >15%, klassismus >15%), illegalisierter aufenthalt >0,2%, überarbeitung >5%, fehlende kinderbetreuung 3%, ungenügende (langzeit-)unterstützung traumatisierter >1% und anderer phsychologisch erkrankter 32% oder analphabetik 4% sind einige beispiele die jedes für sich die bewältigung des alltages auch ohne jeglichen zusatzaufwand für ressourcenschutz die persönlichen ressourcen einer person voll ausschöpfen bzw sogar übersteigen können.