Vorheriger Vorschlag

Verpflichtende Verbrennungsgebühr

Das KrWG stellt die energetische Nutzung von Abfällen einer stofflichen Verwertung ab einem bestimmten Heizwert gleich. Dadurch werden vor allem viele Plastikabfälle der Verbrennung zugeführt, obwohl diese hochwertig recyclingfähig sind. Durch eine Verbrennungsgebühr je Einheit Abfall, der nicht recycelt sondern verbrannt wird, kann die Recyclingquote weiter gesteigert werden.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Gesetzliche Regelungen/Verordnungen konsequent umsetzen.

Es gibt bereits jetzt (sinnvolle) gesetzlichen Regelungen zum Schutz der Umwelt und somit auch unserer Ressourcen. Leider werden sie nicht konsequent angewandt/durchgesetzt, oder sauber ausgearbeitet.
Hier nur ein Beispiel.: Das Elektrogesetz (ElektroG) In § 4 steht u.a.: "Elektro- und Elektronikgeräte, die vollständig oder teilweise mit Batterien oder Akkumulatoren betrieben werden können, sind so zu gestalten, dass eine problemlose Entnehmbarkeit der Batterien und Akkumulatoren sichergestellt ist."
Mir fallen da nicht nur IT und TK-Geräte ein, bei denen das nicht "problemlos" möglich ist, sondern auch so manches Werkzeug oder Dinge des täglichen Bedarfs wie u.a. die elektr. Zahnbürste.
Warum passiert in diesem Fällen nichts!?
Dies könnte die Antwort sein:
"Doch, wieso gibt es dann überhaupt fest verbaute Akkus in Smartphones oder Tablets? Zwar handelt es sich bei einem Verstoß gegen diese Richtlinie um eine Ordnungswidrigkeit mit einer Strafe von maximal 100.000 Euro, allerdings bietet der Gesetzgeber keine Ermächtigungsgrundlage für ein behördliches Einschreiten, zu deutsch: Verstöße können nicht geahndet werden." (Quelle:http://nachhaltigkeit-und-umwelt.de/fest-verbaute-akkus-gesetzeswidrig-a...)
Wenn man bohrt, findet man sich noch mehr solcher Kinken.
Ob es da hilft Tagesveranstaltungen abzuhalten, wo der Bürger sich echte und gute Gedanken zum Thema macht und daraus konstruktive Ideen und Vorschläge entwickelt.....
Schauen wir mal.

weiterlesen

weniger Verpackung

Aufhören, Nahrungsmittel z.B. tiefgefrorener Fisch, in Aluminium und Plastikfolie zu verpacken. Es reicht wie bei Bio-Produkten in einer recycelten Pappschachtel.

Warum gibt es von Haribo kleine Gummibärtütchen in einer Großen? Kann man nicht gleich die kleinen verkaufen? Würde Ressourcen sparen auch weil der Transport effizienter werden würde! Warum gibt es Bio-Fairtrade-Banane nur eingeschweißt in einer Plastiktüte? Kann man nicht mehr Säfte, Milch und andere Getränke in Glasflaschen anbieten? Warum müssen Supermärkte häufig Lebensmittel die noch vollkommen in Ordnung sind wegschmeißen? Und warum ist es verboten diese Lebensmittel aus den Mülltonnen heraus zu holen? Klar ist doch, dass es eine Menge Konzerne gibt, die von unserer Wegschmeißsucht leben! Wie viele Menschen kaufen Lebensmittel/andere Güter die sie überhaupt nicht benötigen?! Hier muss die Regierung mit Gesetztesänderungen und Aufklärung z.B. in Schulen den Menschen helfen mit unserem Wirtschaftssystem umzugehen! Denn totaler Überfluss bedeutet auch Überforderung!