Vorheriger Vorschlag

schlaues Design

Neben Recycling sollte das Produktdesign verstärkt darauf ausgelegt sein, Produkte mit möglichst wenig (und dabei nachhaltigen) Rohstoffen zu produzieren. Von multifunktioneller Verwendung von Produkten (z.B. bei IT-Geräten) bis hin zu smarten Bauweisen (z.B. in der Automobilindustrie oder im Möbelbau) lassen sich sicherlich viele Ressourcen einsparen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Frank Bierkamp

Ich trage die meiste Kleidung sehr sehr lange, es gibt kein Paar Schuhe welches nicht bei Schuster war. Es lohnt sich immer bei der Neuanschaffung etwas mehr auszugeben..
Alte T-Shirt, Pullover oder Jacken etc. bekommen ein zweites Leben indem ich sie im Garten oder im Stall anziehe.. In begrenztem Umfang habe ich auf BIO- Kleidung umgestellt.

weiterlesen

Ressourceneffiz ein Wettbewerbsvorteil für unser Land

Aus meiner Sicht ist die Weiterentwicklung von ressourceneffizienten Produkten und Technologien, DER Ansatz, den Wohlstand in Deutschland nachhaltig zu sichern.
Denn Ressourcenmanagement wird immer wichtiger, als Wirtschaftsfaktor im globalen Wettbewerb. Aus diesem Grund, sollten wir alles dafür tun, dass Deutschland an der Spitze der Innovationen auf diesem Feld bleibt.
Material- und ressourceneffiziente Technologien in Deutschland zu fördern und weiter zu entwickeln, kann eine der Antworten, auf die existenziellen Fragen, für das Gemeinwohl sein. In diesem Kontext ist der „Bürgerdialog GesprächStoff“ ein wichtiger Beitrag, um das Thema in die Gesellschaft zu tragen und eine Diskussion dazu anzustoßen. Denn: „Von der Zukunft hängt ab, wer nicht versteht, in der Gegenwart zu wirken.“ Seneca