Bürgerdialog GesprächStoff Ressourcen
Gesprächstoff Gesprächstoff Umweltbundesamt

Wege zur Ausbildung oder zur Arbeit

Welche Maßnahmen plant die Bundesregierung? Wer setzt die Maßnahmen um?

Wege zum Arbeits- oder Ausbildungsplatz machen etwa ein Viertel der täglich zurückgelegten Personenkilometer aus und sind somit für einen erheblichen Teil des Verkehrsaufkommens verantwortlich. Die Bundesregierung plant verschiedene Maßnahmen, um den Arbeitsverkehr zu reduzieren. Sie will die Entfernungspauschale abschaffen, wohnortnahe Arbeitsmöglichkeiten und den Bau von intermodalen Mobilitätsstationen fördern. Darüber hinaus könnten große Behörden und Betriebe zu einem Mobilitätsmanagement verpflichtet werden.

Warum werden diese Maßnahmen geplant?

Ressourcen würden geschont, wenn Pendler umweltfreundlichere Verkehrsmittel nutzten oder geringere Entfernungen zwischen Wohn- und Arbeitsort zurücklegen müssten. Intermodale Mobilitätsstationen sollen umweltfreundliche Verkehrsmittel für den Arbeitsweg attraktiver machen. Konkret verbirgt sich dahinter ein Netz von Umstiegspunkten (z.B. an Bahnhöfen), an denen leicht und komfortabel andere und vor allem umweltfreundliche Verkehrsmittel zur Weiterfahrt gewählt werden können (z.B. Car-Sharing, öffentlicher Verkehr, Fahrrad). Ausreichend Abstellplätze – vor allem für Fahrräder sicher und geschützt - sollten nicht fehlen.

Die Entfernungspauschale soll abgeschafft werden, damit lange Arbeitswege nicht länger steuerlich begünstigt werden. Die Förderung von Homeoffice und Co-Working kann kürzere oder weniger Arbeitswege ermöglichen. Ein verpflichtendes Mobilitätsmanagement hat das Ziel, das Verkehrsaufkommen zu verringern und die Fahrzeugauslastung zu erhöhen.

Welche Auswirkungen haben die Maßnahmen?

Die ressourcenschonende Gestaltung der Arbeitswege erfordert eine tiefgreifende Veränderung der Arbeitskultur. Da die Wahl des Arbeitsplatzes nicht ausschließlich in der Hand der Bürger/innen liegt, kann die Abschaffung der steuersparenden Entfernungspauschale zu sozialen Härten führen. Kürzere Arbeitswege sparen Zeit, sind familienfreundlich und können die Lebensqualität erhöhen.

Wie beurteilen Sie die Bürger-Empfehlungen zu den geplanten Maßnahmen der Bundesregierung?

      resource.journal.addTopic.browserlistajax
      resource.journal.addTopic.browserlistajax.expl