Vorheriger Vorschlag

Weniger ist mehr

Weniger Saubermachen bedeutet mehr Freizeit und spart sehr viel Energie. Ohne porentief rein und mal mit einem Staubkorn auf dem Teppich lebt es sich auch ganz gut und dürfte eine ganze Menge sparen. Dem Druck aus der Werbeindustrie, wie ein ordentlicher deutscher Haushalt auszusehen hat, muss endlich gegengesteuert werden.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Mehrwegglaeser - Zunahme statt Abnahme

In Deutschland haben wir ein einzigartiges Pfandsystem: Milch, Joghurt und Saefte werden traditionell in Flaschen und Glaesern angeboten. In den letzten Dekaden ist ein Trend von Glasflaschen zu Plastikflaschen zu beobachten. Ausserdem gibt es viele Lebensmittel, die in Einmalglaesern angeboten werden. Warum hier nicht das Pfandsystem ausweiten und neben Limo auch Marmeladen, Aufstriche, Eingemachtes im Pfandglas anbieten? Selbst wenn bei Plastikverpackungen rechnerisch die CO2 Bilanz nicht negativer ausfaellt als bei vergleichbaren Mehrweg-, Glas- oder Papier-Alternativen, werden Ressourcenabbau und moegliche Schaeden, wenn die Verpackung in die Umwelt gelangt, dabei nicht beruecksichtigt. Wir sollten unsere positiven Erfahrungen mit dem Pfandsystem nutzen (wie es zum Teil bei PET Flaschen schon geschieht), um mehr pfandtaugliche Lebensmittelverpackungen im Handel zu foerdern. Ein solches System kann auch Vorbildfunktion innerhalb der EU einnehmen.

weiterlesen

Ist E-Mobilität die Lösung?

Werden in Batterien von E-Autos wertvolle Rohstoffe verbaut?
Wie lange halten diese Batterien? Können Sie recycelt werden? Und wenn ja, mit wieviel Energie- und Ressourcenaufwand geschieht heute und in Zukunft?
Darüber hinaus stellt sich die Frage, wieso die Förderung die E-Mobilität nicht gezielter eingesetzt wird, um die Busflotten umrüsten statt den E-Individualverkehr zu fördern?
Machen E-Autos auf Distanzen bis 5 oder 6 km nicht dem Rad und dem Umweltverbund (Bus &Bahn) Konkurrenz?

Eine gute Frage, das sollte man mal untersuchen! Möglicherweise ist es aber auch so, dass nur diejenigen Nutzer auf diesen sehr kurzen Strecken den Individualverkehr per E-Auto wählen, die das jetzt schon mit ihrer CO2-Schleuder tun.