Aufklärungsarbeit von klein auf

Ich finde es sehr wichtig, dass Kinder von klein auf mit dem Thema in Berührung kommen und sie es als ganz normal empfinden ressourcenschonend zu leben und zu handeln.

Im Kindergarten und in der Schule gibt es viele Projekte und auch regelmäßigen Lehrstoff zu diesem Thema, solange aber das Elternhaus etwas anderes vorlebt, ist das vertane Liebesmüh.

Etwas positives zu tun ist (fast) nie vertane Liebesmüh. Besser die Kinder lernen im KiGa und in der Schule ressourcenschonend zu leben - auch wenn die Eltern dies anders handhaben - es bleibt was hängen. Es soll sogar vorkommen, dass Eltern anfangen umzudenken, wenn sie von ihren Kindern mit dieser Thematik konfrontiert werden.

Kinder kommen mit diesem Thema automatisch in Berührung, wenn die Erwachsenen ihre Vorbildungfunktion wahrnehmen. Nicht nur Eltern, auch ErzieherInnen, LehrerInnen, alle Menschen die in der öffenlichkeit auftreten.