Kapitalismus

langsam sollten die Menschen begreifen, dass Wachstum immer Nachhaltigkeit verhindern wird. Und Wachstum ist die Grundlage des kapitalistischen Wirtschaftssystems. Wachtsum ist auch die Grundlage für wachsenden Ressourcenverbrauch. Solange nicht die Grundlagen geändert werden, können sich einzelne Menschen noch so abstrampeln, sie werden die Richtung nicht ändern können. Und die Richtung ist ganz klar die Wand, auf die wir zurasen.....
Und wir sollten uns noch was klarmachen: anschnallen nützt da wenig... ! Vorher handeln ist angesagt.

Es gibt viele Gründe um pessimistisch zu sein. Es gibt z.B. aber auch "ProgRess", ein Grund um eher positiv in die Zukunft zu schauen.