Akoholtoilette mit Verbrennung

Die in Fäkalien enthaltene Energie könnte besser genutzt werden, wenn man das Wasser in unseren Toiletten durch Alkohol als Spülmittel ersetzen würde und Fäkalien direkt im Haushalt in einem kleinen Heizreaktor verbrennen würde.

Vorteile gegenüber der altbekannten Komposttoilette:

Die entstehenden Reststoffe sind vollkommen trocken und stinken dank mehrfacher Verbrennung (wiederholte Zugabe von Alkohol) nicht bzw nicht mehr. Sie sind auch leichter zu handhaben als Kompost aus Fäkalien oder Gülle.

Hört sich gut an. Solche Ideen sollten von der Energie- und Resourceneffiziets genauer untersucht werden. Im bisherigen "ProgRess" ist bereits ein Beispiel für die Rückgewinnung von Phosphor aus
städtischen Väkalien aufgeführt. Ihr Ansatz zielt meiner Meinung nach ebenfalls in diese Richtung.