Über allem ...

Es ist irgendwie schade, dass so viele gute Ideen, die einfach so im Volk augenscheinlich allgegenwärtig sind, von der Politik nicht aufgegriffen werden. Und solange dies nicht geschieht, sind so schöne Projekte wie dieses leider reine Kosmetik. Es stellt sich also zunächst einmal die Frage: Warum greift die Politik nicht viel entschlossener diese doch so einleuchtenden Vorschläge auf. Vorschläge, die von einfachen Bürgern an einem Tag entwickelt wurden und die man durch gezielte Forschung natürlich in ganz andere Dimensionen treiben könnte. Wo liegt hier also das Problem?
M.E. liegt hier ein klassischer Interessenskonflikt vor. Denn zum einen laufen alle Vorschläge darauf hinaus, dass wir uns dramatisch beschränken müssen. Zum anderen wird das Wohl unserer Gesellschaft stets(!) gleichgesetzt mit wirtschaftlichen Aufschwung und Konjunktur. Beide Perspektiven auf die eine Welt stehen sich jeweils antithetisch gegenüber: Entweder oder!
Warum aber schwört die Politik dann weiterhin auf die Sackgassenwachstumsparolen?
Wenn man es schafft, den prinzipiell richtigen Weg durch Laien aufgezeigt zu kriegen, die sich einen Tag damit beschäftigt haben, dann ist dieses Dilemma der Politik ganz gewiss auch schon bewusst. Die Entscheidung pro Wachstum und gegen Nachhaltigkeit ist somit jedenfalls eine bewusste. Welche Gründe im einzelnen dahinterstehen, wird man nicht erfahren.
Es liegt wohl am System, doch dieses zu ändern wagt sich wohl keiner, dabei geht es doch um so viel mehr!

Ja, so ist auch meine Einschätzung. Und es gibt dazu eine prima Zusammenfassung für Entscheidungsträger mit dem bezeichnenden Titel "Welt im Wandel: Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation". Interessanterweise nicht von grünen Utopisten sondern vom WBGU, dem wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen.

D.h. Experten haben für Entscheider bereits zusammengefasst, was zu tun ist bez. Energie, Gestaltung von Städten und Landwirtschaft usw., also das ganze Spektrum der Nachhaltigkeit. Jetzt müssen Politiker, Unternehmer und Bürger das ganze nur noch umzusetzen.

Fangen wir an.