Mehrwegglaeser - Zunahme statt Abnahme

In Deutschland haben wir ein einzigartiges Pfandsystem: Milch, Joghurt und Saefte werden traditionell in Flaschen und Glaesern angeboten. In den letzten Dekaden ist ein Trend von Glasflaschen zu Plastikflaschen zu beobachten. Ausserdem gibt es viele Lebensmittel, die in Einmalglaesern angeboten werden. Warum hier nicht das Pfandsystem ausweiten und neben Limo auch Marmeladen, Aufstriche, Eingemachtes im Pfandglas anbieten? Selbst wenn bei Plastikverpackungen rechnerisch die CO2 Bilanz nicht negativer ausfaellt als bei vergleichbaren Mehrweg-, Glas- oder Papier-Alternativen, werden Ressourcenabbau und moegliche Schaeden, wenn die Verpackung in die Umwelt gelangt, dabei nicht beruecksichtigt. Wir sollten unsere positiven Erfahrungen mit dem Pfandsystem nutzen (wie es zum Teil bei PET Flaschen schon geschieht), um mehr pfandtaugliche Lebensmittelverpackungen im Handel zu foerdern. Ein solches System kann auch Vorbildfunktion innerhalb der EU einnehmen.

Tablettenblister für unwichtige Zwecke zb Vitamindrops könnten fehlen...