Straßenausbau stark reduzieren

Hypothese: Je größer das Angebot an Verkehrsinfrastruktur, umso mehr wird es genutzt.
Daher sollten alle Straßenausbauprojekte auf das Allernotwendigste reduziert werden.
Zudem braucht es Pilotprojekte auch in Deutschland, bei denen durch das Angebot eines kostenlosen ÖPNV nach dem Vorbild der belgischen Stadt Hasselt Straßenausbau eingespart wird. In Hasselt konnte der ÖPNV 16 Jahre lang kostenlos genutzt werden, seit dem 1. Mai 2013 kostet es für Nutzer/innen ab 19 Jahren 0,60 Euro/Fahrt. In den 16 Jahren ist Hasselt übrigens zur viertwichtigsten Einkaufsstadt Belgiens aufgestiegen. Statt 1.000 arbeiten nur 3.000 Menschen in der Innenstadt. Dies zeigt, wie attraktiv ein kostenloser ÖPNV sein kann.
Alle öffentlich geförderten Verkehrsinfrastruktur-Projekte sollten zudem immer die gesamten Lebenszykluskosten und ihre Finanzierung im Blick haben anstatt nur die Herstellkosten und verlangen, dass die Finanzierung über den gesamten Lebenszyklus von vorne herein sichergestellt wird.

Das wichtigste ist vermutlich überhaupt eine (vernünftige) Gesamtstrategie im Bereich Verkehr. Häufig werden nur Einzelprojekte betrachtet -- im schlimmsten Fall, weil es gerade Fördergelder gibt.